Halim Dener unvergessen!

In diesem Juli jährt sich zum 25. Mal der Todestag von Halim Dener.

Halim Dener wurde in der Nacht vom 30. Juni auf den 1. Juli 1994 von einem deutschen Polizist in den Rücken geschossen und starb an den Verletzungen. Halim Dener wurde erschossen, weil er in dieser Nacht Plakate der kurdischen Befreiungsbewegung plakatierte. Er repräsentiert in seiner Person viele verschiedene Kämpfe, die hier und weltweit geführt werden – der Kurdistan-Konflikt, Krieg und Flucht, Repression linker Ideen und Organisationen sowie (rassistische) Polizeigewalt.

 

 

 

 

 

 

 

 

Genoss_innen aus Hannover organisieren seit Jahren ein Gedenken an Halim Dener und kämpfen dabei für einen öffentlichen Ort zur Erinnerung, was die Stadt premanent verwehrt. Am 06. Juli wird es vorerst zum letzten Mal eine Demonstration für Halim Dener und in Solidarität mit der kurdischen Freiheitsbewegung geben. Zur Finanzierung der Aktivitäten gibt es ein Soli-Shirt (weiß | schwarz), dessen Einnahmen komplett an die Kampagne gehen.

Weitere Informationen: http://halimdener.blogsport.eu/

Demonstration „25 Jahre Gedenken an HALIM DENER“ | 06.07.2019, 14 Uhr | Hannover (Ernst-August-Platz)

This post is also available in: English

Menü schließen
×
×

Warenkorb