[NEW DESIGNS] Red Corner & Hate the State

Good news for all you antifascist athletes and consciousness writers outside! Fire and Flames just released two new designs which perfectly fit your revolutionary attitude with stunning styles!

„Hate the State“ is available as

T-Shirt:  ww.fireandflames.com/en/product/hate-the-state-t-shirt/

Ladies Shirt: www.fireandflames.com/en/product/hate-the-state-ladies-shirt/

and Sweatshirt: www.fireandflames.com/en/product/hate-the-state-sweatshirt/

 

„Red Corner“ is available as:

T-Shirt: www.fireandflames.com/en/product/red-corner-t-shirt/

Ladies-Shirt: www.fireandflames.com/en/product/red-corner-ladies-shirt/

Hoodie: www.fireandflames.com/en/product/red-corner-hoodie/

Box Shirt: www.fireandflames.com/en/product/red-corner-box-shirt/

Ladies Box Shirt: www.fireandflames.com/en/product/red-corner-ladies-box-shirt/

 

13,12% Discount am internationalen ACAB-Tag

Zur Feier des Tages – und wir haben im zurückliegenden Jahr ja leider wieder diverse Gründe sammeln müssen – geben wir am 13. Dezember 2017 wieder einen exklusiven Rabatt von 13,12% jede Bestellung in unserem Online-Shop, die den simplen Code 1312 benutzt.

Einen fröhlichen 13.12. allerseits – Freund*innen lassen Freund*innen keine Bullen werden!

SIEMPRE ANTIFASCISTA – Unsere Solidarität gegen den Paramilitarismus in Kolumbien!

T-Shirt | Shirt tailliert

Im November 2016 schloss die Regierung des konservativen kolumbianischen Präsidenten Juan Manuel Santos offiziell Frieden mit der marxistischen Guerilla FARC-EP, die sich fast ein halbes Jahrhundert im Aufstand gegen die unerträgliche Ausbeutung und Entrechtung der LandarbeiterInnenschaft in Kolumbien befand. Im Verlauf des bewaffneten Konflikts bildete die kolumbianische Oligarchie mit Hilfe der USA neofaschistische paramilitärische Gruppen aus, die zunächst unter dem Namen Convivir, später AUC und heute als Aguilas Negras, Autodefensas Gaitanistas und anderen Namen firmieren. Diese Gruppen, die eng mit dem ländlichen Großgrundbesitz, den multinationalen Konzernen, Narco-Kartellen und der konservativen Rechten im Land verbunden sind, begingen laut Statistiken von Menschenrechtsverbänden mindestens 60% der Massaker an ZivilistInnen im bewaffneten Konflikt. Bevorzugtes Ziel dieser Todesschwadrone waren stets linke Gewerkschafts- und MenschenrechtsaktivistInnen.

Das Problem ist auch nach der Abgabe der Waffen durch die FARC-EP im Juli diesen Jahres nicht gelöst. Allein während des vergangenen Jahres sind nach UNO-Angaben 127 AktivistInnen ermordet worden. Dieses Jahr sollen bereits mindestens 50 unserer kolumbianischen GenossInnen gezielt ermordet worden sein.

Mit der T-Shirt-Kampagne wollen wir auf das Problem und den Kampf unserer GenossInnen in Kolumbien gegen den paramilitärischen Neo-Faschismus aufmerksam machen. Solidarität mit den fortschrittlichen demokratischen Kämpfen in Kolumbien – Für Frieden und soziale Gerechtigkeit!

Weitere Infos: RASH Bogota | Marcha Patriotica | re:volt magazine

© 2017 Fire and Flames Music and Clothing