Drowning Dog & Malatesta – Sick Of This Shit 12″ (FFM053)

Drowning Dog & Malatesta – Sick Of This Shit

In solidarischer Kooperation mit EK Records, Disorder Rebel Store und BBoykonsian präsentieren wir das vierte Album von Drowning Dog & Malatesta – klassenbewusst-anarchistisches Electro-Rap Projekt seit 2009 aus ehemals San Francisco und Mailand, mittlerweile Berlin. Nach ihrer letzten Veröffentlichung 2014 „BLACK CAT – BEST YOU CAN GET !“ bringt das Duo jetzt acht ausgeklüngelte Tunes in englischer Sprache raus. Die 12″ kommt mit Download Code, Sticker und Falt-Inlay inklusive aller Texten.

 

Sad but true: Stumbling Pins hören auf

Schweren Herzens müssen wir euch mitteilen, dass unser aller Kieler Lieblingsband sich dazu entschieden hat, das Projekt einzustellen und auf anderen Wegen weiterzugehen. Ihr werdet nicht nur uns fehlen und wir hoffen, dass ihr die entstehende Lücke schnell wieder mit neuen Ideen und Projekten füllen könnt! Im folgenden dokumentieren wir den Brief der Stumbling Pins und legen euch allen nahe, die letzten Konzerte der Pins zu besuchen, ihnen ihre Platten und Shirts aus den Händen zu reißen und sie zu drücken und zu küssen!


Liebe Freund*innen, liebe Unterstützer*innen, liebe Welt,

bei uns haben sich in letzter Zeit einige Dinge verändert, dies wollen wir nun mit euch teilen. Obwohl wir vorhatten mit „Common Angst“ einiges zu machen und dies grad erst begonnen hat, obwohl die Konzerte dieses Jahr zu den besten gehörten, die wir je gespielt haben und obwohl wir im Moment musikalisch sowie menschlich viel viel mehr als nur gut harmonieren.
Auch wenn es nicht leicht fällt es auszusprechen und unumgänglich viel Traurigkeit mitschwingt, wollen wir es nicht zu spannend machen: Wir werden Stumbling Pins noch dieses Jahr beenden. Weiterlesen

☆ G20 = Sachschaden – unser offizieller Soundtrack für den antikapitalistischen Widerstand in Hamburg ☆

ContraReal – G20 = Sachschaden*

„Dies ist ein Aufruf, der durch die Straßen hallt
wir sehen uns, wenn’s in Hamburg zum G20 richtig knallt

G20 = Sachschaden, Krawall und Randale
Blaulicht, Wasserwerfer
hört ihr die Signale?“

Einfach aber wahr.

Wir sehen uns auf den Barrikaden bei den internationalen Aktionstagen gegen den G20-Gipfel:

6. Juli: Internationale antikapitalistische Demonstration „G20 – Welcome to Hell!“ / 16 Uhr St. Pauli Fischmarkt
7. Juli: Hamburg City Strike – Ungehorsame Massenaktionen
8. Juli: Großdemonstration mit antikapitalistischem Block / 11 Uhr Deichtorplatz

LIVE RESISTANCE – JOIN THE BLACK BLOCK! FIGHT CAPITALISM – SMASH G20!

Check: g20tohell.blackblogs.org | www.g20hamburg.org

(*Von der sehr bald auf Fire and Flames Music, Riot Bike Records und Raccoone Records erscheinenden „Keine Kompromisse“ 7″ EP (FFM052).)

Cartouche – A Venir CD (FFM051) endlich erhältlich!

Cartouche – A Venir CD

Das vierte und definitiv ausgereifteste Album von Cartouche – Punkrock aus Paris seit 2004. „A Venir“ enthält 10 wunderschöne Songs, die gekonnt melodischen Punk, Rock’n’Roll, New Wave-Einflüsse und den prägnanten Chanson-Gesang von Lead-Sängerin Géraldine vermischen. Die melancholischen aber generell trotzdem positiven Texte in französischer und englischer Sprache behandeln dieses Mal mehr die Erfahrungen und Gefühle von alternden aktivistischen Punks, denn die große Weltpolitik. Nichtsdestotrotz beziehen sie natürlich auch weiterhin klar Stellung gegen Patriarchat und für anarchistische D.I.Y Gegenkultur. Die CD kommt mit einem fetten Booklet und enthält alle Texte auch  in französischer bzw. englischer Übersetzung. Ein Meisterwerk. Vinyl kommt in den nächsten Wochen.

Veröffentlicht in internationaler Kooperation von Fire and Flames Music,  Maloka, Rudy’s Back und Acontrario Records.

210 – Dust In The Eyes CD jetzt erhältlich!

Das neue Album der Moskauer Hardcore Band 210 ist ab sofort auf CD erhältlich. Die Band legt wie gewohnt ein ordentliches Brett hin, inhaltlich geht es vor allem um den alltäglichen Kampf in einer brutalen Welt, in der Arroganz und Konkurrenz mehr zu zählen scheinen als Werte wie Freundschaft und Zusammenhalt.

Released auf dem bandeigenen Label „Unbroken Records“ in Kooperation mit Insurgence Records und powered by Fire and Flames.

Demnächst auch als Vinyl Version!

© 2017 Fire and Flames Music and Clothing