Halim Dener – Gefoltert. Geflüchtet. Verboten. Erschossen

10,00

Enthält 5% MwSt.
zzgl. Versand

Broschur | 226 Seiten | Juli 2020

Vorrätig

Art.-Nr.: B137 Kategorie:

Beschreibung

Fünf Jahre Kampagne für ein würdiges Gedenken an den von einem Polizisten erschossen Kurden – Geschichte, Reaktionen, Reflexionen, Perspektiven

Klappentext:

Die Broschüre, die du in den Händen hälst, handelt von einem 16-jährigen Jugendlichen, der 1994 aufgrund von Kolonisation und Verfolgung gegen die kurdische Bevölkerung aus Nord-Kurdistan nach Deutschland fliehen musste. Er floh an einen Ort, an dem er noch im selben Jahr durch die Kugel eines SEK-Beamten gefallen ist. Die vorliegende Dokumentation der Geschehnisse und die Aufarbeitung der politischen Aktivitäten seit jener Zeit sollen zum einen zu einem würdevollen Gedenken an Halim beitragen und zum anderen die Bedeutung von Erinnerungskultur, Protest und Widerstand hervorheben.

Hierfür werden im ersten Teil der Broschüre der Tod von Halim Dener 1994 sowie die Reaktionen und Folgen aufgearbeitet. Der zweite Teil widmet sich einer Reflektion und Selbstkritik der im Jahre 2014 gebildeten Kampagne Halim Dener, um neue Perspektiven und Wege für zukünftige Arbeiten bieten zu können. In Gedenken an alle Menschen, die Schutz vor Krieg und Gewalt gesucht haben und Opfer von Fremdenhass und staatlicher Gewalt geworden sind.

Die Autor*innen:
Kampagne Halim Dener

This post is also available in: English

Zusätzliche Information

Produkt Besonderheiten

Label / Brand

Verlag Gegen den Strom

Sprache

Deutsch