Queerfeministischer Taschenkalender 2017

7,80

Enthält 7% MwSt.
zzgl. Versand

Fadenheftung, Taschenbuchformat, 9,3×13,8 cm, 256 Seiten, edition assemblage

Bei Lieferungen in Nicht-EU-Länder können zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren anfallen.

Wir befinden uns im Jahr 2017. Die ganze Republik ist von patriarchalen Mächten besetzt. Die ganze Republik? Nein! Ein von unbeugsamen Queer-Feminist*innen gestalteter Kalender setzt sich hartnäckig gegen sexistisches, homo- und transphobes Verhalten zur Wehr …

 

Thema: Tabus

Hat vielleicht eine_r von euch einen Tampon dabei? Betretene Stille, ich erröte, peinlich. Wenn auch dieses Szenario sich heute noch in Kreisen von scheinbar emanzipierten Monatsbluter_innen abspielt, wenn ich die Kondome und/oder Lecktücher versuche möglichst unter den anderen Waren in meinem Einkaufswagen verschwinden zu lassen und die Kasse wechsele, wenn ich jemand bekanntes sehe und wenn anstatt dass Beileid ausgesprochen wird Menschen, die um Todesfälle trauern, aus dem Weg gegangen wird dann ist es Zeit für das Thema Tabus. (Auszug aus dem CALL KALENDER 2017)

 

Die Herausgeber_innen: Die queerfeministische Gruppe Riot Skirts aus Bonn verkörpert ein sinnliches geschlechterkritisches Konzept, engagiert sich gegen die vielfältigen Formen sexualisierter Gewalt und alle Formen der Unterdrückung und Ausgrenzung. Sie erstellt den Kalender seit 2009 in Zusammenarbeit mit zahlreichen radikal herrschaftskritischen feministischen Initiativen, Projekten und Gruppen.

This post is also available in: English


© 2017 Fire and Flames Music and Clothing